APA OTS.

Erste Hauptversammlung und Aufsichtsratssitzung in neuer Aufstellung – ÖBAG ist schuldenfrei

Der Aufsichtsrat der Staatsholding ÖBAG ist am Dienstag zu seiner ersten Sitzung nach Bestellung von Thomas Schmid zum ÖBAG-Alleinvorstand zusammengekommen. Im Anschluss daran trat die Hauptversammlung unter dem Vorsitz von Helmut Kern zusammen. Die Staatsholding sei nicht nur schuldenfrei, sondern schütte auch eine Dividende von 370 Mio. Euro aus, hieß es Dienstagabend in einer Mitteilung.

„Die erste Hauptversammlung der ÖBAG hat gezeigt, dass wir unseren gesetzlichen Auftrag im vollen Umfang umsetzen und dabei ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber dem Steuerzahler übernehmen“, sagte Kern laut Aussendung. „Eine schuldenfreie ÖBAG ist ein wichtiger Schritt für eine langfristig positive Performance und ein Beitrag zur Attraktivität des Wirtschaftsstandortes.“

Derzeit hält die ÖBAG elf Beteiligungen: Österreichische Post AG, Verbund AG, CASAG, OMV AG, Telekom Austria AG, APK Pensionskasse, BIG-Bundesimmobiliengesellschaft, FIMBAG, GKB-Bergbau, IMIB und Schoeller-Bleckmann Ges.m.b.H. Die Verbund AG wird von der ÖBAG für das Finanzministerium gemanagt.